Haben Sie schon Ihren Fußabdruck berechnet? Oder Ihre CO2-Bilanz erstellt? Vielleicht schon überlegt, wie Sie CO2 einsparen wollen?

Am Ende wird immer ein Rest CO2 verbleiben, der nicht zu vermeiden ist. Beim Einen größer, der beruflich viel mit dem Auto unterwegs ist oder einen langen Weg zur Arbeit hat, beim Anderen etwas kleiner.
Diese verbleibende Menge CO2 kann jedeR ausgleichen, indem zum Beispiel Bäume gepflanzt werden, die dem entsprechend viel CO2 speichern. Das geht in der Regel nicht im eigenen Garten und so gibt es verschiedene Anbieter, die solche CO2-Minderungsprojekte vermitteln:
Unter www.naturefund.de/erde/co2_rechner.html kann entweder für einzelne Aspekte ein CO2-Wert ermittelt werden oder direkt unter `Jetzt Bäume pflanzen´ der CO2-Ausgleich vorgenommen werden. Jede Tonne CO2 muss mit 2 je Bäumen ausgeglichen werden, was je 12 Euro kostet.
www.myclimate.org/de bietet nach einem (leider recht ungenauen) Check auch die Möglichkeit einer CO2-Kompensation in verschiedenen Projekten. Eine Tonne CO2 auszugleichen kostet dort beispielsweise 24 Euro.
www.atmosfair.de/de ist ursprünglich für Flugreisen konzipiert, ermöglichst aber auch den Ausgleich einer Wunschmenge CO2, was pro Tonne CO2 46 Euro kostet.
Da das Kornhaus jährlich direkt in größerer Menge CO2 Zertifikate aus einem Aufforstungsprojekt kauft, ist es auch möglich über uns solche Zertifikate von `unserem´ Aufforstungsprojekt für 17 Euro pro Tonne CO2 zu erwerben. Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail an info@kornhaus-naturkost.de.

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.