In der siebten Woche wird Bilanz gezogen. Ob sich etwas verbessert hat läßt sich mit einem zweiten Durchgang am CO2-Rechner ermitteln.
Wenn Sie dann Ihre Klimabilanz weiter verbessern wollen, können Sie auch privat Ihre CO2-Menge ganz oder teilweise kompensieren zum Beispiel mit zwei Bäumen je Tonne CO2, die 12 Euro kosten. Diese und weitere Alternativen gibt es auf:
https://www.naturefund.de/projekte/baum_pflanzen.html?show=6
https://co2.myclimate.org/de/contribution_calculators/new
https://www.primaklima.org/mein-klima/mein-co2-fussabdruck/
https://futuroverde.de/page/co2-zertifikate

Das Kornhaus ermittelt das ganze Jahr über alle CO2-relevanten Aktivitäten, wie Heizung, Strom, Autofahrten, Papierverbrauch, Müllentsorgung. Dies wird extern in CO2-Äquvalente umgerechnet. Wir gleichen diese aus und erstellen jährlich ein Minderungskonzept, um unsere Klimabilanz noch zu verbessern. Der gesamte Prozess wird extern geprüft und zertifiziert durch Stop Chimate Change. Die aktuell etwa 22t CO2 im Jahr kompensieren wir in einem Aufforstungsprojekt.

Auch nach der Fastenzeit 2018 bleibt das Thema Klimaschutz aktuell. Daher bleiben diese Beiträge auf unserer Seite und können jederzeit nachgelesen werden. Zum Ausdrucken gibt es eine Kurzfassung.

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.